Jürgen Hobrecht Logbuch

Schädelfund -Zusammenhang mit Besuch unwahrscheinlich

Die sardischen Behörden gehen zur Zeit davon aus, dass der vor zwei Wochen in der Nähe von Urzulei gefundene menschliche Schädel zur Leiche des 1978 entführten Ferrari Ingenieurs Giancarlo Bussi gehört. Bussi wurde in der Nähe des heutigen Fundortes aus seiner Wohnung verschleppt und tauchte nie weider auf. Zur Zeit finden DNA-Untersuchungen statt. Mit einem Ergebnis ist jedoch nicht vor Anfang September zu rechnen.

Advertisements

August 15, 2009 Posted by | Rainer Besuch | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rainer Besuch: Der Schädel in der Schlucht

„Beppe“, ein Mitglied des Sardinienforum hat  auf einen Artikel in der  sardische Tageszeitung La Nouva Sardegna aufmerksam gemacht. Danach ist  in einer felsigen Gegend   bei Urzulei, im mittleren Osten der Insel,  ein menschlicher Schädel gefunden worden. Der Schädel habe nach Vermutungen von Behörden  etwa  30 bis 40 Jahre dort gelegen.  Spekulationen zu Folge könnte  der Kopf von einem Entführten stammen, der nie wieder augetaucht ist. In Frage kommen neben Rainer Besuch,der 1978 entführt wurde,   Attilio Mazzella (1975)
Giancarlo Bussi (1978).
Mein Kollege, Federico Falchi, ist im Gespräch mit den sardischen Behörden und hat bereits eine DNA-Probe von seiner Frau Christina, der Tochter von Rainer Besuch, angeboten.

August 2, 2009 Posted by | Rainer Besuch | , , , | 1 Kommentar